SPD-Waldau ehrt Jubilare

Der Ortsverein der SPD-Waldau ehrt bei seiner Weihnachtsfeier vier Mitglieder für langjährige Verbundenheit mit der SPD
Vorsitzender der SPD-Waldau: Dirk Seeger, Ulrike Gottschalck (Bundestag), Gerhard Frommann, Marianne Bonn, Hans Becker, Kirsten Clemen, Wolfgang Decker (Landtag)
Vorsitzender der SPD-Waldau: Dirk Seeger, Ulrike Gottschalck (Bundestag), Gerhard Frommann, Marianne Bonn, Hans Becker, Kirsten Clemen, Wolfgang Decker (Landtag)

W├Ąhrend der Weihnachtszeit, traditionell eine Zeit der Besinnlichkeit, des Bilanzziehens und der Vorausschau, werden im SPD-Ortsverein Waldau langj├Ąhrige Mitglieder f├╝r ihre Treue zur Partei geehrt.

In diesem Jahr sind f├╝r 40 Jahre Mitgliedschaft Gerald Frommann und Hans Becker geehrt worden, beide sind 1972 in die Partei eingetreten. F├╝r ihren Eintritt in die Partei im Jahr 2002 sind Marianne Bonn und Kirsten Clemen f├╝r 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden.

Ulrike Gottschalck, SPD Bundestagsabgeordnete, und Wolfgang Decker, Landtagsabgeordneter, erinnern daran, dass die Bundesrepublik 1972 von einer sozialliberalen Koalition mit Willy Brandt als Kanzler regiert wird. Es Ann├Ąherungen im deutsch-deutschen Verh├Ąltnis gibt und Topterroristen der RAF festgenommen werden. Die deutsche Nationalmannschaft wird dar├╝ber hinaus Europameister und in M├╝nchen finden die olympischen Spiele statt, die unter dem Eindruck des Terroranschlags auf die israelische Mannschaft in die Geschichte eingingen.

Vor zehn Jahren, im Jahr 2002, wird Deutschland von einer rot-gr├╝nen Bundesregierung unter Gerhard Schr├Âder regiert. Eine Regierung, die viele entscheidende Weichenstellungen f├╝r die Zukunft Deutschlands vorgenommen habe. Auch im kommenden Jahr, so Gottschalck, will die SPD gemeinsam mit den Gr├╝nen die Bundesregierung ├╝bernehmen.

Ulrike Gottschalck richtet in ihrer Rede den Blick nach vorn: ÔÇ×Das kommende Jahr 2013 ist f├╝r die Sozialdemokraten von enormer Bedeutung. Neben den anstehenden Wahlen f├╝r den Bundestag und den Landtag, feiert die SPD ihr 150 j├Ąhriges Bestehen". Die Partei habe wie keine andere H├Âhen und Tiefen durchschritten und sich der Verfolgung durch die Nazis ausgesetzt gesehen. Gottschalck erinnerte die Mitglieder an die letzte freie Rede im Reichstag, als Otto Wels die Ablehnung der SPD zu den Erm├Ąchtigungsgesetzen begr├╝ndete und als standhafter Politiker den Reichstag verlie├č.

Gottschalck und Decker riefen die Mitglieder abschlie├čend auf, im kommenden Jahr gemeinsam f├╝r den Regierungswechsel in Bund und Land zu k├Ąmpfen.┬á

Veröffentlicht: 15.12.2012



drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


 

© SPD Ortsverein Kassel-Waldau
Datum des Ausdrucks: 19.12.2018